Sie befinden sich hier : »»» Home »»» Sitemap »»»  Das Zähl bzw. Stückmaß.

Zähl bzw. Stückmaß


Das Zähl bzw. Stückmaß ist wohl das älteste Maß überhaupt. Es kam hauptsächlich im Klein und Groß Handel zum Einsatz. Als die Abgaben und Steuern noch in Naturalien erhoben wurden geschah dies ebenfalls im Zähl bzw. Stückmaß. Das Zähl oder Stückmaß ist innerhalb aller Maßsysteme eine bestimmte Anzahl eines Handelsgutes das eine genau definierte Menge (Stückzahl) und Größe beinhaltet. Bis heute gibt es in Industrie und Handel Zähl und Stückmaße. Sie werden heute allerdings im normalen Alltag nicht mehr war genommen aber fast jeder kennt die Zählmaße Paar, Dutzend, Stiege, Bund oder Kiste.
In allen Bereichen der Wirtschaft sind Angaben pro Stück (Stückpreis) üblich, wie z. B. Fertigungszeit pro Stück oder Preis pro Stück, denn nur so ist eine effiziente Kosten- und Leistungsrechnung möglich. In der Verpackungsindustrie dient das Stückmaß bis heute zur Angabe der Güter die in einer Verpackung enthalten sind. Letztendlich ist die heute allseits beliebte Europallette auch nur ein Modernes Zählmaß.


Zählmaße im Fell, Leder und Pelzhandel



Zählmaße im Fischhandel



Zählmaße für Papier bis 1877


Als ein Bogen Papier wurde ursprünglich ein Plattpapier aus einem Stück bezeichnet das einmal zusammengefaltet ("zusammengebogen") wurde.

Zählmaße für Papier ab 1877

◄ Zurück zu Home     Zur Themen Auswahl ▲    Glossar ►

Weiterführende Links